Wertingen

Schriftgröße:  Größer Original Kleiner

Bereichsnavigation, Adresse

Kontakt Stadt Wertingen

Schulstr. 12
86637 Wertingen
Tel.  0 82 72 / 84-0
Fax. 0 82 72 / 84-469

Öffnungszeiten

Montag bis Freitag:
8.00 - 12.00 Uhr

Donnerstag:
14.00 - 18.00 Uhr

Inhalt

Zentrum vom Kirchturm aus gesehen

Gitarrenfestival

Brasilianische Gitarre

Dozent: Ahmed El Salamouny

Der Workshop richtet sich an alle, die von der brasilianischen Musik fasziniert sind. Teilnehmen können Gitarristen, die mindestens das Akkordspiel und die Grundlagen des Gitarrenspiels beherrschen. (mindestens 2 - 3 Jahre Praxis) Rhythmusübungen sind der Einstieg in den Workshop. Mit Bodypercussion bekommen wir ein Gefühl für Groove. Mit viel Spaß nähern wir uns so einer faszinierenden Musik. Danach spielen wir einfache und später auch komplexere Rhythmusübungen auf der Gitarre. Auch Gitarristen mit wenig Erfahrung gelingt dies, weil diese einfache Akkorde benutzen können und die Übungen übersichtlich und nachvollziehbar sind. Die fortgeschritteneren Spieler spielen dieselben Übungen mit erweiterten Akkorden. Dieses Material wird im Workshop verteilt. Mit Stücken oder Arrangements von Ahmed El-Salamouny werden die Teilnehmer dann authentische brasilianische Stücke für Solo oder Duo spielen. Bei Anmeldung bekommen die Teilnehmer Noten zugeschickt um sich auf den Workshop vorbereiten zu können. Die Teilnehmer können sich aus verschiedenen Schwierigkeitsgraden Stücke auf ihrem Niveau aussuchen. Im Workshop gehen wir auf die wichtigsten Elemente jedes Stückes genau ein. Durch eine flexible Gruppeneinteilung und eine gut gesteuerte Verteilung der Aufgaben in der Gruppe kommen so auch Spieler unterschiedlicher Niveaus immer auf ihre Kosten. Der Unterricht findet als Gruppenunterricht statt. Im Verlaufe des Workshops können wir uns in Kleingruppen je nach Niveau aufteilen. Hier ist es auch möglich auf des Spiel jedes Teilnehmers individuell einzugehen.

 

Klassik und Grundlagen der Gitarrentechnik

Dozent: Johannes Tonio Kreusch

Im Rahmen des Seminars werden neue Impulse zur Auseinandersetzung mit spieltechnischen Möglichkeiten der Gitarre und für musikalische Herangehensweisen vermittelt. Der Workshop ist offen für Gitarristen jeder Leistungsstufe. Je nach Bedarf und Voraussetzung der Teilnehmer soll an folgenden Schwerpunkten gearbeitet werden: Neue Anregungen zur musikalischen Interpretation. Lösungsmöglichkeiten für technische Probleme. Erarbeitung einer ausgeglichenen und unverkrampften Spielhaltung um Haltungsschäden zu vermeiden und einen freieren musikalischen Ausdruck zu erreichen. Einschätzung der eigenen momentanen spieltechnischen Möglichkeiten und Erarbeitung eines spezifischen Übeprogramms.

 

Gesang/Workshop Gitarre

Dozent: Badi Assad

Entdecke Deine eigene Kreativität – mit der eigenen Stimme experimentieren (Gitarrenkenntnisse nicht notwendig).

 

Ensemble/Klassik/Tango

Dozent: Máximo Diego Pujol

Máximo Diego Pujol wird mit den Workshopteilnehmern seine „Suite del Plata No 3“ einstudieren und im Rahmen des Teilnehmerkonzertes öffentlich aufführen. Die Noten werden im Vorhinein zugesandt. Desweiteren wird Máximo Diego Pujol Einzelunterricht zur Interpretation seiner Werke sowie der klassisch-lateinamerikanischen Musik (mit Schwerpunkt auf argentinische Musik) anbieten.

 

Klassik und Workshop Komposition

Dozent: Paolo Devecchi

Der Komponist und Gitarrist Paolo Devecchi wird an mitgebrachten Kompositionen arbeiten und Hinweise zur Weiterentwicklung des eigenen Stils geben. Zudem bietet er Einzelunterricht für klassische Gitarre an.

 

Klassik und Gitarrenduo

Dozent: Salvatore Seminara

Einzelunterricht zum klassischen Gitarrenrepertoire und Coaching im Duo- und Ensemblespiel.

Brasilianische Gitarre

Dozent: Ahmed El Salamouny

Der Workshop richtet sich an alle, die von der brasilianischen Musik fasziniert sind. Teilnehmen

können Gitarristen, die mindestens das Akkordspiel und die Grundlagen des Gitarrenspiels

beherrschen. (mindestens 2 - 3 Jahre Praxis)

Rhythmusübungen sind der Einstieg in den Workshop. Mit Bodypercussion bekommen wir ein

Gefühl für Groove. Mit viel Spaß nähern wir uns so einer faszinierenden Musik.

Danach spielen wir einfache und später auch komplexere Rhythmusübungen auf der Gitarre. Auch

Gitarristen mit wenig Erfahrung gelingt dies, weil diese einfache Akkorde benutzen können und die

Übungen übersichtlich und nachvollziehbar sind. Die fortgeschritteneren Spieler spielen dieselben

Übungen mit erweiterten Akkorden. Dieses Material wird im Workshop verteilt.

Mit Stücken oder Arrangements von Ahmed El-Salamouny werden die Teilnehmer dann

authentische brasilianische Stücke für Solo oder Duo spielen. Bei Anmeldung bekommen die

Teilnehmer Noten zugeschickt um sich auf den Workshop vorbereiten zu können. Die Teilnehmer

können sich aus verschiedenen Schwierigkeitsgraden Stücke auf ihrem Niveau aussuchen. Im

Workshop gehen wir auf die wichtigsten Elemente jedes Stückes genau ein.

Durch eine flexible Gruppeneinteilung und eine gut gesteuerte Verteilung der Aufgaben in der

Gruppe kommen so auch Spieler unterschiedlicher Niveaus immer auf ihre Kosten.

Der Unterricht findet als Gruppenunterricht statt. Im Verlaufe des Workshops können wir uns in

Kleingruppen je nach Niveau aufteilen. Hier ist es auch möglich auf des Spiel jedes Teilnehmers

individuell einzugehen.

Klassik und Grundlagen der Gitarrentechnik

Dozent: Johannes Tonio Kreusch

Im Rahmen des Seminars werden neue Impulse zur Auseinandersetzung mit spieltechnischen Möglichkeiten der Gitarre und für musikalische Herangehensweisen vermittelt.
Der Workshop ist offen für Gitarristen jeder Leistungsstufe. Je nach Bedarf und Voraussetzung der Teilnehmer soll an folgenden Schwerpunkten gearbeitet werden:

Neue Anregungen zur musikalischen Interpretation.
Lösungsmöglichkeiten für technische Probleme.
Erarbeitung einer ausgeglichenen und unverkrampften Spielhaltung um Haltungsschäden zu vermeiden und einen freieren musikalischen Ausdruck zu erreichen.
Einschätzung der eigenen momentanen spieltechnischen Möglichkeiten und Erarbeitung eines spezifischen Übeprogramms.

Gesang/Workshop Gitarre

Dozent: Badi Assad

Entdecke Deine eigene Kreativität – mit der eigenen Stimme experimentieren.

Ensemble/Klassik/Tango

Dozent: Máximo Diego Pujol

Máximo Diego Pujol wird mit den Workshopteilnehmern seine „Suite del Plata No 3“ einstudieren und im Rahmen des Teilnehmerkonzertes öffentlich aufführen. Die Noten werden im Vorhinein zugesandt. Desweiteren wird Máximo Diego Pujol Einzelunterricht zur Interpretation seiner Werke sowie der klassisch-lateinamerikanischen Musik (mit Schwerpunkt auf argentinische Musik) anbieten.

Klassik und Workshop Komposition

Dozent: Paolo Devecchi

Der Komponist und Gitarrist Paolo Devecchi wird an mitgebrachten Kompositionen arbeiten und Hinweise zur Weiterentwicklung des eigenen Stils geben. Zudem bietet er Einzelunterricht für klassische Gitarre an.

Klassik und Gitarrenduo

Dozent: Salvatore Seminara

Einzelunterricht zum klassischen Gitarrenrepertoire und Coaching im Duo- und Ensemblespiel.

Der Förderverein Gitarrenfestival Wertingen präsentiert Gitarrenensemble-Workshop mit  Johannes Tonio Kreusch am 30.09. und 01.10.2017 in Bliensbach bei Wertingen.

Liebe Gitarrenfreunde!

Im Rahmen des 6. Internationalen Gitarrenfestivals, Wertingen wird heuer ein Ensemble-Workshop mit Johannes Tonio Kreusch im Schulandheim Bliensbach bei Wertingen angeboten. Von Samstag auf Sonntag (30.09.- 01.10.2017) dürft Ihr Euch wieder auf ein intensives Proben- bzw. Einstudierwochenende freuen. Unter der Leitung von Johannes werden Ensemblestücke des Brasilianers Chelso Machado (Frevo, Catira, Cantiga) und Tangos (La Cumparsita, El Choclo) erarbeitet. Für Proben, Übernachtung und Verpflegung steht uns das Schullandheim in Wertingen zur Verfügung. Die Noten werden im Vorhinein zugesandt.
Am 01.10 und 02.10. dürft Ihr Euch zudem auf wunderbare Konzerte freuen!

Die organisatorischen Infos zu dem Workshop findet Ihr untenstehend.
Ich freue mich auf unser Wiedersehen.
Eure Bärbel Schoen


Anmeldung und Infos:

Gebühren:
- Workshopgebühr, Verpflegung (Vollpension) und Übernachtung (im DZ): 180, - Euro
(Ermäßigt für Schüler- und Studenten: 130,- Euro/ Überachtung ev. im Mehrbettzimmer)

Workshopgebühr, Verpflegung (Vollpension) ohne Übernachtung:140,- Euro
(Ermäßigt für Schüler- und Studenten: 110,- Euro)

Stipendien:
Für Schüler und Studenten besteht die Möglichkeit, sich für ein Stipendium zu bewerben.

Workshopzeiten:
Samstag, 30.09.2017 von 15:00 bis 21:00 Uhr (incl. Pausen)
Sonntag, 01.10.2017 von 9:00 bis 12:30 Uhr (incl. Pausen)

Veranstaltungsort:
Schullandheim Bliensbach, 86637 Wertingen, Beim Schullandheim 2

Anmeldung und Auskünfte:
Bärbel Schoen
Tel.: 0176/625 25 843
E-mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Die Kursgebühr ist mit der Anmeldung auf untenstehendes Konto zu überweisen.
Die Zulassung zum Kurs ist erst mit Eingang der vollständigen Teilnahmegebühr gültig. Bitte bis spätestens 10. September 2017 anmelden und bezahlen. Bei Rücktritt vom Kurs nach dem 10.09.2017 wird die Teilnahmegebühr nur dann erstattet, wenn der freigewordene Platz wieder belegt werden konnte.

Bankverbindung:
Förderverein Gitarrenfestival Wertingen
DE 26 7206 2152 0004 1624 12
GENODEF1MTG


Der Film des Wertinger Jugendhauses über das 4. Internationale Gitarrenfestival 2015 zeigt das künstlerische Können, die musikalische Atmosphäre und einzigartigen Momente. Diese Impressionen sind ein Vorgeschmack auf das 6. Internationale Gitarrenfestival auf der Landkreisausstellung WERTA 2017!


logo gitarrenfestivalLiebe Gitarrenfreunde,

von 5. bis 7. Oktober findet in Wertingen das 7. Internationale Gitarrenfestival statt!
Wir stecken schon mitten in den Vorbereitungen und möchten Ihnen hier einen kleinen Vorgeschmack zu den Künstlern und geplanten Konzerten geben.
Weitere Informationen zu Workshops, Festivalpässen, Stipendien etc. folgen demnächst.



- Künstler
- Termine & Tickets

 

Ablauf und Informationen

Die Workshops (1.10.-3.10.2016) können als aktiver oder passiver Teilnehmer besucht werden.

Aktive Teilnehmer erhalten Einzel- (2 x 45 Minuten) und/oder Gruppenunterricht. Es können bis zu zwei Wunschdozenten angeben werden. Es wird versucht alle Wünsche zu berücksichtigen, allerdings besteht kein Rechtsanspruch. Sollte ein Dozent bereits ausgebucht sein, wird man einem anderen Dozenten zugeteilt. Die Zuteilung erfolgt nach Zusendung der Anmeldung und ist erst nach Zahlungseingang gültig. 

Passive Teilnehmer sind als Hörer zugelassen.

 

 

Kosten

Workshops

Aktive Teilnahme:          139,00 Euro

Passive Teilnahme:        79,00 Euro

Die Gebühren beinhalten Snacks und Getränke während der Workshopzeiten.

 

Festivalpass

5 Konzerte + aktive Workshop-Teilnahme:         199,00 Euro

5 Konzerte + passive Workshop-Teilnahme:      139,00 Euro

 

 

Workshop-Dozenten

Ahmed El Salamouny: Brasilianische Gitarre

Johannes Tonio Kreusch: Klassik und Grundlagen der Gitarrentechnik

Badi Assad: Gesang/Gitarre – Entdecke die eigene Kreativität

Paolo Devecchi: Klassik/Komposition

Salvatore Seminara: Klassik/Gitarrenduo

Máximo Diego Pujol: Ensemble/Klassik /Tango

 

…mehr über die Dozenten…

 

 

Ensemble

Im Rahmen des Festivals wird der bekannte argentinische Komponist und Gitarrist Máximo Diego Pujol mit den Kursteilnehmern seine vom Tango inspirierte Suite No 3 für Gitarrenensemble einstudieren und beim Konzert der Workshopteilnehmer in der Stadthalle aufführen. Die Noten werden nach erfolgter Anmeldung zugesandt.

 

Das Gitarrenfestival ging auch diesesmal mit einem viel versprechenden Programm in die dritte Runde. Konzertabende, über die Besucher noch tagelang sprechen werden und  persönliche Begegnungen mit Künstlern nach den Auftritten oder beim gemeinsamen Mittagessen machten die besondere Atmosphäre des Festivals mit familiärer Note aus. Vier Tage lang befand sich Wertingen in einem Ausnahmezustand. In der Gitarrenszene hat sich bereits herumgesprochen, dass Wertingen seine Künstler mit offenen Armen empfängt und sich über die hohe Kunst des Gitarrenspiels freut. So waren auch wieder Schüler, Studenten und Hobbygitarristen eingeladen, an den Workshops teilzunehmen, um sich von Weltmusikern neu inspirieren zu lassen. An oberster Stelle stand die Freude des gemeinsamen Musizierens. Und wer einmal mit einem Grammy-Winner aus Los Angeles Seite an Seite gespielt hat, wird das einmalige Erlebnis nicht so schnell vergessen.

 

 

Unterkategorien