Wertingen

Schriftgröße:  Größer Original Kleiner

Bereichsnavigation, Adresse

Inhalt

In Wertingen

lässt es sich gut leben und aufwachsen. Bildung gibt Zukunft und Lebensqualität.
landwirtschaftsschule

Die Landwirtschaftsschule Wertingen bildet junge Menschen in den Bereichen Landwirtschaft und Hauswirtschaft aus.

Die Abteilung Landwirtschaft ist für den gesamten nordschwäbischen Raum zuständig. Der klassische Zugang führt über den Abschluss „Landwirt“ der Berufsschule. Ziel ist, die Studierenden mit allem heute notwendigen Rüstzeug auszustatten, um nach dem Abschluss mit dem Titel „Staatlich geprüfter Wirtschafter für Landbau“ selbstständig den eigenen landwirtschaftlichen Betrieb leiten zu können. Die Ausbildung schließt zwei schulische Semester (jeweils über den Winter) und ein fachpraktisches Sommersemester ein. Neu ist, dass ein Großteil der Meisterfortbildung in die Landwirtschaftsschule integriert wird. Fachlich qualifizierte Absolventen haben auch den Zugang für eine Fachhochschule.

Ziel der Ausbildung in der Abteilung Hauswirtschaft ist, künftige Bäuerinnen und Hausfrauen im ländlichen Raum für die vielfältigen Aufgaben in Haushalt, Familie und Betrieb fit zumachen. Der Zugang erfolgt über eine abgeschlossene Berufsausbildung außerhalb der Landwirtschaft. Der Unterricht findet am Dienstag ganztägig und am Donnerstag Vormittag statt. Die Schule dauert ca. 20 Monate und vermittelt seit neuestem auch die Ausbildereignungsprüfung. Auf dem Stundenplan stehen hauswirtschaftliche Fächer in Theorie und Praxis, sowie Grundlagen der Landwirtschaft.

Ihr Ansprechpartner

Schulleiter:
Herr Magnus Mayer

Landwirtschaftsschule Wertingen
Landrat-Anton-Rauch-Platz 2
86637 Wertingen
Telefon: 0 82 72 / 80 06 - 0
Fax: 0 82 72 / 80 06 - 15 7
E-Mail: poststelle@aelf-wt.bayern.de