Wertingen

Schriftgröße:  Größer Original Kleiner

Bereichsnavigation, Adresse

Inhalt

Umwelt

Schutz und Schonung der Umwelt
für unsere nächste Generation

Rathaus Wertingen


Auszug aus dem Alarmplan der Stadt Wertingen

Im Fall einer Hochwasserkatastrophe tritt folgender Alarmierungsplan in Kraft:

Voraussetzung ist im Regelfall immer eine Unwetterwarnung vom Deutschen Wetterdienst für folgende Personen:
Bauhofleiter Schneider
Stellvertretender Bauhofleiter Deisenhofer
1. Bürgermeister Lehmeier
Feuerwehrkommandant Eser

Erste notwendige Maßnahmen sind eine weitere Wetterbeobachtung und die Kontrolle der Pegelstände Fleinhausen (via Internet) und Pegelmesser Kanalstraße (Brücke Gottmannshofer Straße)

Notwendige Maßnahmen bei Erreichen der Meldestufen:


Meldestufen 1 – 3
(0,80 m – 1,50 m Pegel Fleinhausen):

Keine weiteren Maßnahmen erforderlich


Meldestufe 4
(ab 1,50 m Pegel Fleinhausen – ab 2,10 m Pegelstand Zusamkanal):

Stündliche Ablesung des Pegelmessers an der Kanalstraße/Brücke Gottmannshofer Straße durch den städtischen Bauhof.

Weitere Maßnahmen sind nicht erforderlich.


Ab 2,30 m (Pegelstand Zusamkanal):

Halbstündlich Ablesung des Pegelmessers an der Kanalstraße/Brücke Gottmannshofer Straße durch den städtischen Bauhof.
Überprüfung der Wasserstände bei der Zusambrücke in Zusamaltheim.
Permanente Pegelüberwachung (via Internet) in Fleinhausen
Alle Maßnahmen werden durch den städtischen Bauhof erledigt.


Ab 2,40 m und weiter steigendem Pegel:

Alarmierung des Krisenstabes

Der Krisenstab besteht aus folgenden Personen:

1. Bürgermeister Lehmeier bzw. stellvertretender 2. Bürgermeister Bröll
Bauhofleiter Schneider bzw. stellvertretender Bauhofleiter Deisenhofer
Ordnungsamtsleiter Benz bzw. stellvertretende Ordnungsamtsleiterin Ullmann
Feuerwehrkommandant Eser bzw. stellvertretender Feuerwehrkommandant Friedrich

Der Krisenstab trifft sich im Büro des Bauhoflei-ters in der Dillinger Straße 30. Dort befindet sich auch die telefonische Schaltzentrale, das heißt, alle Anrufe, die die Stadt Wertingen im Zusammenhang mit der Hochwasserlage betreffen laufen dort auf bzw. werden dorthin verbunden.

Über alle weiteren Maßnahmen entscheidet der Krisenstab.