Wertingen

Schriftgröße:  Größer Original Kleiner

Bereichsnavigation, Adresse

Kontakt Stadt Wertingen

Schulstr. 12
86637 Wertingen
Tel.  0 82 72 / 84-0
Fax. 0 82 72 / 84-469

Öffnungszeiten

Montag bis Freitag:
8.00 - 12.00 Uhr

Donnerstag:
14.00 - 18.00 Uhr

Inhalt

Bunte Vielfalt erfahren

Die Stadt im unteren Zusamtal.
Im Jahre 1247 erstmals erwähnt liegt sie zwischen Donauried und Lech.

Zentrum vom Kirchturm aus gesehen


STADT WERTINGEN
Schulstr. 12
86637 Wertingen
Tel.  08272 / 84-0
Fax. 08272 / 84-469
e-mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Internet: www.wertingen.de



Inhaltliche Verantwortung für www.wertingen.de gemäß § 55 RStV wird wahrgenommen von:

1. Bürgermeister der Stadt Wertingen
Willy Lehmeier
Schulstr. 12
86637 Wertingen
Tel. 08272/84-194
Fax 08272/84-494

 

Online-Redaktion wird ausgeführt von:

Herrn Manuel Gillich
Schulstr. 12
86637 Wertingen
Tel. 08272/84-191
Fax 08272/84-469

 

Datenschutz

Die Sicherheit personenbezogener Daten wie Name, Adresse, Telefonnummer oder E-Mail-Adresse ist uns ein sehr wichtiges Anliegen. Deshalb achten wir auf die Einhaltung der Vorschriften über den Datenschutz. Ohne Ihre Zustimmung sammeln wir über unsere Websites keinerlei personenbezoge Daten. Ihre personenbezogenen Daten verwenden wir, um Ihre Anfrage zu beantworten, Ihren Auftrag zu bearbeiten oder Ihnen Zugang zu speziellen Informationen oder Angeboten zu verschaffen. Wir werden Ihre personenbezogenen Daten weder an Dritte verkaufen noch anderweitig vermarkten.



Hinweis zu externen Links

Die Stadt Wertingen ist als Inhaltanbieter (Content-Provider) nach § 5 Abs. 1 des Teledienstegesetzes bzw. § 5 Mediendienstestaatsvertrag nur für die „eigenen" Inhalte, die sie zur Nutzung bereithält, verantwortlich.

Von diesen eigenen Inhalten sind Querverweise („Links") auf die von anderen Anbietern bereitgehaltenen Inhalte zu unterscheiden. Durch einen Link gekennzeichneten Querverweis ermöglicht die Stadt Wertingen den Zugang zu „fremden" Inhalten.

Durch den Querverweis vermittelt die Stadt Wertingen lediglich den Zugang zur Nutzung dieser Inhalte (§ 9 Teledienstegesetz). Für diese „fremden" Inhalte ist sie nicht verantwortlich, da sie die Übermittlung der Information nicht veranlasst, den Adressaten der übermittelten Informationen nicht auswählt und die übermittelten Informationen auch nicht ausgewählt oder verändert hat. Auch eine automatische kurzzeitige Zwischenspeicherung dieser „fremden Informationen" erfolgt wegen der gewählten Aufruf- und Verlinkungsmethodik durch die Stadt Wertingen nicht, sodass sich auch dadurch keine Verantwortlichkeit der Stadt Wertingen für diese fremden Inhalte ergibt. Bei der erstmaligen Verknüpfung mit diesen Internetangeboten hat die Stadt Wertingen den fremden Inhalt jedoch daraufhin überprüft, ob durch ihn eine mögliche zivilrechtliche oder strafrechtliche Verantwortlichkeit ausgelöst wird. Sobald die Stadt Wertingen jedoch feststellt oder von anderen darauf hingewiesen wird, dass ein konkretes Angebot, zu dem sie einen Link bereitgestellt hat, eine zivil- oder strafrechtliche Verantwortlichkeit auslöst, wird sie den Verweis auf dieses Angebot unverzüglich aufheben, soweit es technisch möglich und zumutbar ist. Für illegale, fehlerhafte oder unvollständige Inhalte und insbesondere für Schäden, die aus der Nutzung oder Nichtnutzung von Informationen Dritter entstehen, haftet allein der jeweilige Anbieter der Seite, auf welche verwiesen wurde.



Haftungsausschluss

Die Stadt Wertingen hat alle in ihrem Bereich bereitgestellten Informationen nach bestem Wissen und Gewissen erarbeitet und geprüft. Es wird jedoch keine Gewähr für die Aktualität, Richtigkeit, Vollständigkeit oder Qualität und jederzeitige Verfügbarkeit der bereitgestellten Informationen übernommen.

Unbeschadet der Regelungen des § 675 Abs. 2 Bürgerliches Gesetzbuch -BGB- (Geschäftsbesorgung) gilt für bereitgestellte Informationsangebote folgende Haftungsbeschränkung:

Die Stadt Wertingen und ihre Bediensteten haften nicht für Schäden, die durch die Nutzung oder Nichtnutzung der im Internetangebot der Stadt Wertingen angebotenen Informationen entstehen. Der Haftungsausschluss gilt nicht, soweit die Vorschriften des § 839 BGB (Haftung bei Amtspflichtverletzung) einschlägig sind.
Für etwaige Schäden, die beim Aufrufen oder Herunterladen von Daten durch Computerviren oder der Installation oder Nutzung von Software verursacht werden, wird nicht gehaftet. Namentlich gekennzeichnete Internetseiten geben die Auffassungen und Erkenntnisse der abfassenden Personen wieder.
Die Stadt Wertingen behält sich ausdrücklich vor, einzelne Webseiten oder das gesamte Angebot ohne gesonderte Ankündigung zu verändern, zu ergänzen, zu löschen oder die Veröffentlichung zeitweise oder endgültig einzustellen.



Urheberrecht

Der Stadt Wertingen sind alle Rechte vorbehalten.
Falls nicht anders angegeben, unterliegen alle Seiten auf diesem Informationsserver der Stadt Wertingen dem Urheberrecht (Copyright). Dies gilt insbesondere für Texte, Bilder, Grafiken, Ton-, Video- oder Animationsdateien einschließlich deren Anordnung auf den Webseiten. Eine Vervielfältigung oder Verwendung solcher Seiten (oder Teilen davon) in anderen elektronischen oder gedruckten Publikationen und deren Veröffentlichung (auch im Internet) ist nur nach vorheriger Genehmigung gestattet.
Der Nachdruck und die Auswertung von Pressemitteilungen und Reden sind mit Quellenangabe natürlich gestattet.
Die Genehmigung zur Publikation der Webseiten kann die Redaktion erteilen (Impressum). Weiterhin können Bilder, Grafiken, Text- oder sonstige Dateien ganz oder teilweise dem Urheberrecht Dritter unterliegen.

Alle innerhalb des Internetangebots genannten und ggf. durch Dritte geschützten Marken- und Warenzeichen unterliegen uneingeschränkt den Bestimmungen des jeweils gültigen Kennzeichenrechts und den Besitzrechten der jeweiligen eingetragenen Eigentümer. Allein aufgrund der bloßen Nennung in unserem Internetangebot ist nicht der Schluss zu ziehen, dass Markenzeichen nicht durch Rechte Dritter geschützt sind.



Elektronische Kommunikation mit der Stadt Wertingen
nach Art. 3a Bayerisches Verwaltungsverfahrensgesetz (BayVwVfG)

Die Übermittlung von elektronischen Dokumenten an die Stadt Wertingen ist nur unter folgenden Voraussetzungen zulässig:


1. Zugänge im Sinne dieser Zugangseröffnung sind die publizierten E-Mail-Adressen.

2. Die Stadt Wertingen nimmt Dokumente in folgenden Dateiformaten entgegen:
   
    -Textdateien im Format ANSI (*.txt)

    - Rich Text Format (*.rtf)

    - Word Version 2000, 2003, 2007, 2010 (*.doc, *.docx)

    - Portable Data File (*.pdf)

    - Joint Photographic Expert Group (*.jpg)

    - Graphics Interchange Format (*.gif)

    - Tag Image File Format (*.tif)

    - Bitmap Pictures (*.bmp)

    - Weitere Formate sind nur mit ausdrücklicher Zustimmung der Empfangsstelle zulässig.
       In allen zulässigen Formaten dürfen keine automatisierten Abläufe oder 
       Programmierungen (sog. Makros) verwendet werden.

3. Die Gesamtgröße einer E-Mail incl. Anhänge (Attachments) ist auf eine Größe von
    zwei Megabyte (MB) beschränkt.

4. Dateien in unter Punkt 2 genannten Formaten können durch
    Komprimierungsprogramme in den Dateigrößen verringert (gepackt) werden. 
    Komprimierte Dateien nimmt die Stadt Wertingen nur als nicht selbstentpackende ZIP-
    Archive (*.zip) entgegen.

5. Wurde eine elektronische Kommunikation eröffnet, geht die Stadt Wertingen davon 
    aus, dass die gesamte Kommunikation auf diesem Wege stattfinden kann, soweit
    andere Vorschriften dem nicht entgegenstehen.

6. Soweit eine förmliche Zustellung erforderlich ist, die einen Zustellnachweis erfordert, ist
    dies auf elektronischem Weg derzeit nicht möglich (z.B. Widersprüche).

7. Ansonsten gelten die Regelungen des Art. 3a BayVwVfG

   (1) Die Übermittlung elektronischer Dokumente ist zulässig, soweit der Empfänger
         hierfür einen Zugang eröffnet.


   (2) Eine durch Rechtsvorschrift angeordnete Schriftform kann, soweit nicht durch
        Rechtsvorschrift etwas anderes bestimmt ist, durch die elektronische Form ersetzt
        werden. In diesem Fall ist das elektronische Dokument mit einer qualifizierten
        elektronischen Signatur nach dem Signaturgesetz zu versehen. Die Signierung mit
        einem Pseudonym, das die Identifizierung der Person des Signaturschlüsselinhabers
        nicht ermöglicht, ist nicht zulässig.


   (3) Ist ein der Behörde übermitteltes elektronisches Dokument für sie zur Bearbeitung
        nicht geeignet, teilt sie dies dem Absender unter Angabe der für sie geltenden
        technischen Rahmenbedingungen unverzüglich mit. Macht ein Empfänger geltend, er
        könne das von der Behörde übermittelte elektronische Dokument nicht bearbeiten, 
        hat sie es ihm erneut in einem geeigneten elektronischen Format oder als Schriftstück
        zu übermitteln.