Wertingen

Schriftgröße:  Größer Original Kleiner

Bereichsnavigation, Adresse

Kontakt Stadt Wertingen

Schulstr. 12
86637 Wertingen
Tel.  0 82 72 / 84-0
Fax. 0 82 72 / 84-469

Öffnungszeiten

Montag bis Freitag:
8.00 - 12.00 Uhr

Donnerstag:
14.00 - 18.00 Uhr

Inhalt

Aktuelles

Immer auf dem neuesten Stand der Geschehnisse in Wertingen.

Rathaus Wertingen

AsphaltierungsarbeitenDie Fortschritte der Bauarbeiten im Süden Wertingens, an der Laugnakreuzung, gehen plangemäß weiter: allererste Asphaltierungsarbeiten konnten jüngst im südlichen Baustellenabschnitt abgeschlossen werden.

Diese Erfolgsmeldung verkündet Bauleiter Klaus Köhler von Steinbacher Consult. Er wacht neben anderen Aufgaben auch über den gesamten Straßenbau in dem großen Areal. Köhler erklärt: „Der erste Teil der neuen Umgehungsstraße südlich der derzeit verlaufenden Staatsstraße 2033 - beginnend in Höhe der Zusambrücke bis Höhe Forellenbach - sowie die Zufahrtsstraßen zur Abbiegung nach Geratshofen und zum kleinen Kreisverkehr „Am Kaygraben“ wurden durch die Mitarbeiter des Firmenkonsortiums entsprechend vorbereitet.“ Nun seien sie mit einer ersten Asphaltschicht bedeckt worden. Den nächsten Schritt in Sachen Straßenarbeiten beschreibt Köhler mit dem nördlich verlaufenden Teil der Umgehung. „Zu dem Zeitpunkt, voraussichtlich im Juli, August, wird dann die bereits erprobte Umleitung über die Laugnastraße und über die Wertinger Innenstadt zum Tragen kommen“, sagt Stadtbaumeister Anton Fink dazu. Wie berichtet, wurde im April für drei Tage der gesamte Verkehr, insbesondere der Schwerlastverkehr der an der Laugnastraße anliegenden Unternehmen über die Innenstadt und den Zusamkreisel zur Probe umgeleitet. „Das Resümee aus diesen Tagen lässt uns hoffen, dass dann die rund zweimonatige Straßenführung durch unsere Innenstadt gut und für alle unbeschadet über die Bühne geht“, äußert sich Bürgermeister Willy Lehmeier darüber.

 

Parallel zu diesen Straßenarbeiten seien auch die Kanal- und Kabelarbeiten in Höhe Gießeweg vorangekommen, sagt Köhler über einen weiteren Abschnitt der großen Baustelle. Neben den von Köhler genannten Bauarbeiten wird am Gießeweg eine Rad- und Fußgängerunterführung errichtet, ähnlich der Unterführung direkt am großen Kreisverkehr an der Laugnakreuzung, die ebenfalls in Arbeit ist. Beide Unterführungen wollen zukünftig die Sicherheit der Rad- und Fußgänger gewährleisten.