Wertingen

Schriftgröße:  Größer Original Kleiner

Bereichsnavigation, Adresse

Kontakt Stadt Wertingen

Schulstr. 12
86637 Wertingen
Tel.  0 82 72 / 84-0
Fax. 0 82 72 / 84-469

Öffnungszeiten

Montag bis Freitag:
8.00 - 12.00 Uhr

Donnerstag:
14.00 - 18.00 Uhr

Inhalt

Aktuelles

Immer auf dem neuesten Stand der Geschehnisse in Wertingen.

Rathaus Wertingen

JugendforumEine bunte Mischung von Menschen traf sich im Wertinger Jugendhaus zu einer Diskussion, um sich über gemeinsame Aktivitäten und Unterstützung füreinander auszutauschen. Anlass war das Jugendforum, welches in den neuen Räume des Jugendhauses abgehalten wurde. Die neuen Räume des Jugendhauses an der Josef-Frank-Straße im Zentrum Wertingens schufen ein passendes Ambiente für die ambitionierte Zusammenkunft. Vertreter der Wasserwacht Wertingen, der Pfarrjugend und des Vereins Jugendtreff, sowie von der Wirtschaftsvereinigung, des Kreisjugendrings Dillingen, des Wertinger Familienbüros, des Gymnasiums und der Musikschule sowie des Ortsvereins der AWO hatte Kolb zum Gespräch eingeladen. Seitens der Kommunalpolitik war neben Bürgermeister Willy Lehmeier auch Jugendreferent Matthias Buhl dabei. Kolb sprach unter anderem die Partizipation der Vereine am Jugendhaus an: „Ein großes Thema für uns ist die diesjährige Ferienbetreuung.“ Die ersten beiden Wochen seien über das Jugendhaus beziehungsweise über Veranstaltungen und Aktionen des Kreisjugendrings abgedeckt, fehlen würden noch Tagesprogramme für die dritte Ferienwoche vom 13. bis 17. August. Lehmeier beteuerte, jedes Engagement in dieser Richtung käme zumeist den Alleinerziehenden zugute. Gemeinsam erarbeitete die Runde verschiedene Möglichkeiten für unterhaltsame Tages- oder Stundenprogramme. Boris Schenk vom Kreisjugendring Dillingen prognostizierte: „Dank der Ganztagsschulen stellen sich die Eltern auch in den Ferien auf ganztägige Betreuungsangebote für ihre Kinder ein, dabei gewinnt die Arbeit an diesen Programmen immer mehr an Bedeutung.“

Weiter stellte Kolb die Frage nach grundsätzlicher Unterstützung und Zusammenarbeit aller. Bürgermeister Lehmeier und Michael Buhl von der Wirtschaftsvereinigung äußerten sich unisono, man sei an der Meinung der Jugendlichen interessiert, dies könnte zukünftig auch Gewicht für verschiedene Veranstaltungen haben. „Wir brauchen den Input durch Jugendliche.“ Lehmeier schlug den kleineren Vereinen und Gruppen vor, bei Feiern oder Aktionen gemeinsam etwas auf die Beine zu stellen, „…dann hat jeder etwas davon.“ Ein in der Vergangenheit veranstaltetes Seifenkistenrennen sei hierfür ein gutes Beispiel. „Das war toll und kam auch gut an“, erinnerte sich der Bürgermeister. Man beendete die Diskussion mit dem Vorsatz, zukünftig über das Jugendhaus als zentrale Stelle weiter in Kontakt zu bleiben.

 

weitere Informationen

Informationen über das Ferienprogramm der Stadt Wertingen erhalten interessierte Eltern unter der Telefonnummer 0 82 72 / 84-190