Wertingen

Schriftgröße:  Größer Original Kleiner

Bereichsnavigation, Adresse

Kontakt Stadt Wertingen

Schulstr. 12
86637 Wertingen
Tel.  0 82 72 / 84-0
Fax. 0 82 72 / 84-469

Öffnungszeiten

Montag bis Freitag:
8.00 - 12.00 Uhr

Donnerstag:
14.00 - 18.00 Uhr

Inhalt

Aktuelles

Immer auf dem neuesten Stand der Geschehnisse in Wertingen.

Rathaus Wertingen

Bewertung Seniorenzentrum St. Klara

Das Seniorenzentrum St. Klara in der Wertinger Bauerngasse erhielt erneut eine Bestbewertung durch den Medizinischen Dienst der Krankenkassen (MDK). Trotzdem sind Heimleiter Robert Frank und seine Stellvertreterin Pauline Wiesenmayer damit nicht zufrieden. „Bei der letzten Prüfung erhielten wir die Traumnote Eins, diesmal erhielten wir 1,1“, so die Beiden. „Wir freuen uns ohne Zweifel über die gute Note, was uns jedoch am Herzen liegt, sind die Kleinigkeiten, die die Gesamtbewertung torpedieren“, fügen sie hinzu. Es ist also nicht die fast schon als lächerlich zu bezeichnende geringere Bewertung, die sie ärgert, sondern die Art und Weise, wie sie zustande kommt. „Es geht dabei oft nicht mehr um das Wohlbefinden unserer Bewohner, sondern ob alles genauestens dokumentiert wird“, klagt Frank. Er zählt Kleinigkeiten auf, die die Bewertung des MDK beeinflussen: „Man will wissen, wie viel Grad das Zahnputzwasser misst und will den Namen des Mundwassers dokumentiert haben.“ Oder sogar, dass die Pasta auf die Bürste muss. Wiesenmayer versichert nicht ohne Ironie: „Unsere Mitarbeiter sind des logischen Denkens fähig und das sollte ihnen niemand abschreiben.“ Sie spricht von so mancher Vorschrift, die den Beschäftigten im Pflegebereich das Arbeiten erschwert. „Außerdem“, so Wiesenmayer, „sollte der Augenmerk auf unsere Bewohner und wie es ihnen geht gerichtet sein, statt darauf, wie das Heim strukturiert ist.“ Sie ist sich mit Frank einig, wenn sie sagt: „Einhundert Prozent sind immer schwer zu halten, weil hier Menschen arbeiten und die machen nun mal auch Fehler, aber meistens sind es wirklich Kleinigkeiten, an denen man sich aufhängt.“ Deutliche Worte sind auch vom Heimleiter zu hören. Er stellt die Bewertung insgesamt in Frage, wenn schon Dinge beurteilt werden, wie ob der Name der Zahnpasta notiert wurde oder nicht?

Bürgermeister der Stadt Wertingen, Willy Lehmeier, äußert sich über das Ärgernis der beiden verständnisvoll: „Wenn solche Kleinigkeiten für die Benotung ausschlaggebend sind, dann darf man sich schon fragen, auf was es denn eigentlich ankommt.“ Hier wären Veränderungen seiner Meinung nach wünschenswert, denn er wisse durch viele Besuche bei den Bewohnern des Heims diese bestens versorgt.
Bessere Bewertungskriterien seien bereits existent, so Frank, „…das wurde von Experten erarbeitet“. Die Pflegekassen hätten aber abgelehnt. „Neben vielen wiederkehrenden Prüfungen durch das Gesundheitsamt, der Gewerbeaufsicht oder der Feuerwehr stehen jährlich vier große an, von allen erhalten wir Bestnoten beziehungsweise die Aussagen, dass alles ok ist.“ Zu den Großen gehören neben dem der des MDKs auch die Iso-Zertifizierung, der Grüne Haken und die vom Landratsamt initiierte FQA (Fachstellen für Pflege- und Behinderteneinrichtungen - Qualitätsentwicklung und Aufsicht).

weitere Informationen
Altenheime wie das Wertinger Seniorenheim St. Klara werden mehrmals im Jahr von unterschiedlichen Einrichtungen und Institutionen bewertet, eine davon ist die Prüfung durch den Medizinischen Dienst der Krankenkassen (MDK).