Wertingen

Schriftgröße:  Größer Original Kleiner

Bereichsnavigation, Adresse

Kontakt Stadt Wertingen

Schulstr. 12
86637 Wertingen
Tel.  0 82 72 / 84-0
Fax. 0 82 72 / 84-469

Öffnungszeiten

Montag bis Freitag:
8.00 - 12.00 Uhr

Donnerstag:
14.00 - 18.00 Uhr

Inhalt

Aktuelles

Immer auf dem neuesten Stand der Geschehnisse in Wertingen.

Rathaus Wertingen

neues_buergerinfo_zeitpunkt„In jedem Ende liegt ein neuer Anfang“ – dieses Zitat eines spanischen Philosophen könnte auch auf das Bürgerinfo der Stadt Wertingen passen. Denn ab November erscheint die bislang im schwarz-weißen Druck hergestellte Informationsbroschüre in völlig neuer Aufmachung. Bürgermeister Willy Lehmeier erklärt das veränderte Erscheinungsbild mit den Erkenntnissen aus zwei Workshops eines Münchner Beratungs- und Managements-Unternehmen im vergangenen Sommer. „Die meisten Teilnehmer aus Wirtschaft, Kommunalpolitik und aus dem Ehrenamt waren sich einig, dass zum Beispiel unser Logo ein deutlicheres Erkennungsmerkmal sein sollte.“ Weiter sei klar geworden, die Außendarstellung der Zusamstadt sehr wichtig zu nehmen. Eine logische Folge hieraus war für Lehmeier, mit Geschäftsleiter Günther Weiser und seiner rechten Hand, Martha Binswanger den Gang zur ortsansässigen Werbeagentur Hutter & Unger anzutreten.

Die Agentur, die Christoph Hutter und Andreas Unger seit 1991 betreiben, hat Martina Rößle als Projektmanagerin auf diese Aufgabe angesetzt. Sie beschreibt einige der Vorgaben, die man umsetzte: „Es existierte ja bereits ein schönes Logo, dessen Vorzüge wir hervorgehoben haben.“ Dabei berücksichtigten sie die Zusammenhänge von Farben und Emotionen genauso, wie die Schriftart und –größe. Auch Format und Bezeichnung der neuen Infobroschüre wurden bewertet. Dazu äußert sich Martha Binswanger, sie ist seitens der Stadt verantwortlich für das Informationsblatt: „Das Heft erscheint immer im zweimonatigen Rhythmus und genau diesen „zeitpunkt“ haben wir jetzt auch im Namen übernommen.“ Farbe und eine bessere Bildauflösung lassen den „zeitpunkt“ in einem buchstäblich besseren Licht erscheinen. Mehr als nur ein paar Termine waren nötig, um alle Vorstellungen unter einen Hut zu bringen, sagen Binswanger und Rößle über den Verlauf der Arbeiten. Doch nun ist es geschafft, die aktuelle Infobroschüre mit neuem Namen „zeitpunkt“ wird in den nächsten Tagen in allen Briefkästen verteilt sein. „So wird die Stadt und das, was wir unseren Einwohnern mitteilen wollen, mit Sicherheit besser wahrgenommen“, ist sich der Bürgermeister sicher. Außerdem würde die Bereitschaft, auch hier einen Neuanfang zu wagen, belohnt werden. „Letztendlich werden wir damit die gleiche Erfolgsbilanz aufweisen können, wie damals mit dem Umzug des Weihnachtsmarkts in den Schlossgraben oder den des Wochenmarkts auf den Stadtmühlparkplatz“, sagt das Stadtoberhaupt mit Überzeugung.