Wertingen

Schriftgröße:  Größer Original Kleiner

Bereichsnavigation, Adresse

Kontakt Stadt Wertingen

Schulstr. 12
86637 Wertingen
Tel.  0 82 72 / 84-0
Fax. 0 82 72 / 84-469

Öffnungszeiten

Montag bis Freitag:
8.00 - 12.00 Uhr

Donnerstag:
14.00 - 18.00 Uhr

Inhalt

Aktuelles

Immer auf dem neuesten Stand der Geschehnisse in Wertingen.

Rathaus Wertingen

20180112 neujahresempfangWie auch im vergangen Jahr luden Bürgermeister Willy Lehmeier mit den Personalräten der Stadt und Verwaltungsgemeinschaft alle Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter zum Neujahrsempfang in das Foyer der Wertinger Stadthalle ein.

In seiner Ansprache sprach Lehmeier allen seine Anerkennung für deren Arbeit in den vergangen zwölf Monaten aus und fügte ergänzend hinzu: „Ich möchte, dass wir uns zukünftig gegenseitig motivieren und loben für das, was täglich im Rathaus und in der VG geleistet wird.“ Der Bürgermeister bezog sich damit auf einen Zeitungsartikel, in dem es hieß, Deutschland habe ein Problem mit einem mangelhaften Austausch an Lob und Aufmerksamkeiten füreinander. Im Rathaus und in der VG wolle man diese Art des Problems erst gar nicht aufkommen lassen, so Lehmeier weiter. „Deshalb will ich gleich damit beginnen und Sie alle für Ihre tagtäglichen Leistungen loben.“

Großes Lob sprach Bürgermeister Lehmeier auch den Kolleginnen und Kollegen der Personalräte von Stadt und Verwaltungsgemeinschaft aus. In hervorragender Weise und mit viel Liebe zum Detail wurde der Abend für die rund 120 Teilnehmer mit viel Engagement und Herzblut organisiert und vorbereitet.

Wie immer zu diesem Anlass wurden auch langjährige Mitarbeiterinnen geehrt und mit kleinen Geschenken bedacht. Die Jubilare sind seit 20 bzw. 25 Jahren im Dienst der Stadt oder Verwaltungsgemeinschaft tätig und unverzichtbare Säulen im täglichen Alltag, sei es im Betriebshof der Stadt, im Seniorenzentrum, der städtischen Kläranlage, in den hiesigen Kindergärten oder in der Verwaltung. Auch hier lobte Lehmeier den unermüdlichen, jahrelangen Einsatz und dankte für die Treue zur Stadt Wertingen und ihren Einrichtungen.

Das Rahmenprogramm an diesem Abend übernahmen Bernhard und Jürgen Unger aus Thierhaupten, bekannter als „D’ Unger Buam“. Mit bayerischem Witz und Charme gelang es ihnen mit ihren Liedern und Versen, die Aufmerksamkeit für sich zu gewinnen und ernteten vom Publikum viele Lacher, Anerkennung und Applaus.

Die eigentlichen Stars des Abends waren jedoch die jungen Damen und Herren um Jugendpfleger Tobias Kolb und dem gelernten Koch Thomas Buberl. Buberl engagiert sich immer wieder im Wertinger Jugendhaus, um Jugendlichen in der dort installierten kleinen Küche das Kochen nahe zu bringen. Gemeinsam krönte die junge Truppe den Neujahrsempfang mit selbst zubereiteten Speisen und verführerischem Naschwerk. Auch hier sparten weder das Stadtoberhaupt noch die Mitarbeiter an reichlich Lob für all die Köstlichkeiten. Eine tolle Leistung auf hohem kulinarischem Niveau, die hier geboten wurden. Das Fazit des Abends lautete daher, viel Lob für gute Arbeit, hohe Leistung und gelöste Probleme. 

Um Ihnen ein besseres Nutzererlebnis zu bieten, verwenden wir Cookies. Durch Nutzung von unserer Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.